Icon Icon
Rückruf vereinbaren
Anfrage absenden!

Baukindergeld rechtzeitig beantragen

Das Baukindergeld läuft aus. Die Baugenehmigung oder der unterschriebene Kaufvertrag müssen deshalb spätestens am 31. Dezember 2020 vorliegen, um Berücksichtigung zu finden.

Die Bundesregierung plant derzeit keine Verlängerung des Baukindergelds über Ende 2020 hinaus. Dazu gebe es zur Zeit «keine konkreten Überlegungen», antwortet das Innenministerium auf eine Frage des Parlamentarischen Geschäftsführers der FDP-Bundestagsfraktion, Stefan Ruppert.

Beim Baukindergeld winkt seit dem vergangenen Jahr für den Bau eines Hauses oder den Kauf einer Immobilie über zehn Jahre ein staatlicher Zuschuss von 1200 Euro je Kind – also 12.000 Euro insgesamt. Bei mehr Kindern gibt es entsprechend mehr Geld. Berücksichtigt werden dabei jedoch nur Kinder im Alter unter 18 Jahren, die zu Hause wohnen und zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits geboren waren.

Familien, die ins eigene Zuhause ziehen, müssen ihr Baukindergeld spätestens sechs Monate nach Einzug beantragt haben. Dazu füllen sie nach Umzug und Ummeldung online das entsprechende Formular im KfW-Zuschussportal aus. Entscheidend ist das Datum, an dem laut der Meldebestätigung das erste Haushaltsmitglied in die neue Immobilie einzieht, erklärt die KfW-Bankengruppe. Vorgesehen ist ein Fördervolumen von fast zehn Milliarden Euro. Wenn das Geld aufgebraucht ist, schießt der Bund nach bisherigen Plänen nicht nach.

Nach früheren Angaben des Bundesinnenministeriums hatten bis Ende Juni mehr als 112.000 Familien eine Förderung beantragt. Die Chance, Baukindergeld zu beantragen, haben nur Familien, die bis Ende 2020 aktiv werden: Die Baugenehmigung oder der unterschriebene Kaufvertrag müssen spätestens am 31. Dezember 2020 vorliegen.

Quelle: https://www.morgenpost.de/lifestyle/wohnen/article226987505/Baukindergeld-laeuft-Ende-2020-aus.html

News rund um die Immobilienbranche

Institut sieht «Trendbruch» bei Berliner Mieten

Die Angebotsmieten in Berlin steigen nach Expertenbeobachtung kaum noch. Ein Trendbruch sei in den sieben größten Städten sichtbar. «Berlin insbesondere scheint vorneweg zu laufen.» >>>
Artikel weiterlesen >>>

Der neue Goldrausch - Händler und Juweliere melden große Nachfrage

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Das Geschäft mit Gold boomt: Händler und Juweliere melden wachsende Nachfrage nach dem Edelmetall. >>>
Artikel weiterlesen >>>

Der Mietendeckel ist beschlossen

Der Berliner Mietendeckel soll am 23. Februar in Kraft treten. Das Verfassungsgericht hat außerdem einen Eilantrag gegen das Gesetz abgelehnt. >>>
Artikel weiterlesen >>>

Baukindergeld rechtzeitig beantragen

Das Baukindergeld läuft aus. Die Baugenehmigung oder der unterschriebene Kaufvertrag müssen deshalb spätestens am 31. Dezember 2020 vorliegen, um Berücksichtigung zu finden. >>>
Artikel weiterlesen >>>

Neubau. Wo sich Immobilieninvestitionen in Berlin noch lohnen

Ganz vorne liegt dabei sowohl bei Bestands- wie auch bei Neubauten der Stadtteil Alt-Treptow im Bezirk Treptow-Köpenick. Dahinter folgen weitere Stadtteile im Norden und Osten Berlins. Auffällig: Das Märkische Viertel im Bezirk Reinickendorf, vom Rapper Sido zwecks größerer Streetcredibility einst zum besonders harten Gangsterpflaster erklärt, ist ganz vorne mit dabei. >>>
Artikel weiterlesen >>>

Blasengefahr durch politische Diskussionen

Auch der Blasenindex des Beratungsinstituts Empirica indiziert für das zweite Quartal 2019 unverändert für neun von zwölf Großstädten eine "eher hohe" Gefahr für eine Immobilienblase. >>>
Artikel weiterlesen >>>
zurück weiter
Adresse:

Immobilienfundgrube GmbH
Tharandter Str. 4
10717 Berlin

Telefon:
E-Mail:
 
Besuchen Sie uns auch
in den Sozialen Medien

Nachricht an uns senden:
Name
Telefon
E-Mail
Ihre Nachricht an uns:
Hiermit bestätigen Sie, die AGB und Datenschutz-Bestimmungen gelesen und akzeptiert zu haben.
Nachricht senden
Exposé für anfragen
Name
Telefon
E-Mail
Ihre Nachricht an uns:
Hiermit bestätigen Sie, die AGB und Datenschutz-Bestimmungen gelesen und akzeptiert zu haben.
Exposé anfragen